Glamouröse Weihnachtskarten mit Blattgold DIY

Glamouröse Weihnachtskarten DIY

Recycling-Karten mit Glamour-Effekt.
Diese Idee habe ich für den Kreativ-Beitrag im ARD BUFFET entwickelt.

MATERIAL:
Kartons, Pappen, alte Umschläge
Stift oder Stempel + Stempelkissen
Farben (Buntstifte, Wasserfarben, Filzstifte, das, was gerade im Haus ist)
Blattgold oder Blattkupfer
Anlegemilch
2 weiche Pinsel
ggfs. Pinzette

Für diese Karten nutze ich Restpapiere z.B. alte Umschläge & Pappen, die noch saubere Stellen haben. Daraus schneide ich etwa postkartengroße Stücke (ca. 10 x 15 cm) heraus.
Diese Stücke werden nun mit einfachen Ranken bemalt – oder bestempelt.
Die Farbe kurz trocknen lassen.
Dann bestreiche ich Teile der Ranken, z.B. die Blätter oder die Beeren, dünn mit der Anlegemilch und lasse sie entsprechend der Packungsanweisung antrocknen. Das dauert ca. 20 Minuten. Achtung: Die Anlegemilch darf nicht mehr flüssig sein, sonst klebt das Blattgold nicht vernünftig an.
Nun lege ich ganz vorsichtig – nicht niesen oder schnelle Bewegungen machen, sonst fliegt das Gold weg! – das Blattmetall vorsichtig auf. Das mache ich je nach Größe der Stelle mit den Fingern oder mit einer Pinzette und streiche es mit einem weichen, sauberen Pinsel fest. Wieder trocknen lassen.
Dann das überschüssige Blattgold vorsichtig mit dem Pinsel wegstreichen, so daß die Kanten nicht ausreißen. Schließlich wollen wir keine Goldklekse auf der Karte sondern saubere Flächen.


Die Reste vom Blattkupfer sammele ich übrigens anschließend in einem kleinen, verschließbaren Gefäß oder Umschlag, damit ich sie bei Bedarf nochmal verwenden kann.

Zum Schluss male ich die Blätter mit Farbe aus. 

Like it, share it.

0 Kommentare zu “Glamouröse Weihnachtskarten DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.