Wiesenblumen pressen, Blumen pressen, Anleitung | STUDIO KARAMELO

Blumenpressen

Immer wieder bekomme ich Nachfragen, welche Tipps ich für das Blumenpressen geben könnte. Wie genau, wie lange …

Dem Pressen von Blumen bzw. Pflanzen im Allgemeinen habe ich in meinem Buch ein sehr ausführliches, einleitendes Kapitel gewidmet, denn je besser die Vorbereitung umso schöner werden auch die Ergebnisse.

Die besten Methode zum Blumenpresse ist eine Blumenpresse! Vom Bügeln oder Pressen in der Mikrowelle halte ich persönlich nichts, meine bisherigen Ergebnisse haben mich absulut nicht überzeugt. Abgesehen davon, finde ich den Geruch der austretenden Pflanzensäfte ziemlich fies.
Eine Pflanze braucht Zeit zum Wachsen und Gedeihen. Das Pressen wiederum braucht Zeit um die Pflanzen schonend zu trocknen und zu konservieren.
Für große Pflanzen nutze ich, ganz oldschool, Bücher oder Holzbretter zwischen die ich saugfähiges Papier lege.

Blumen presst du am besten, wenn sie möglichst frisch & trocken sind. Also keine taufeuchten oder regennassen Pflanzen in die Presse legen, die fangen ganz schnell zu schimmeln an. Aber auch halb vertrocknete Pflanzen bringen keine schönen Ergebnisse.

Damit die Pflanzen auch im gepressten Zustand schön aussieht und nicht alle Blättchen kreuz und quer oder verknickt sind, schneidest du die Pflanzenteile, die optisch stören, vorsichtig ab und plättest Blätter und Blüten zwischen Daumen und Zeigefinger.

Dann legst du die Blumen mit der Blüte nach unten auf das Papier und drückst nochmal vorsichtig nach damit sie auch in Position bleibt. Blättchen kannst du mit den Fingern oder einer Pinzette nachjustieren. Achte darauf, dass sich die Pflanzen nicht berühren, sonst verkleben sie beim Pressen miteinander.

Auch wenn ein ganzer Strauss gepresst werden will: Man sollte sich Zeit für jede einzelne Blüte nehmen. Es lohnt sich! 

Ist eine Lage mit Blüten befüllst, bedeckst du sie mit einem zweiten Papier und einer Pappe. Dann kommt die nächste Schicht.
Anschließend legst du den Deckel der Blumenpresse auf und ziehst die Schrauben an.
Je nach Pflanze kann es 3-6 Tage dauern, bis sie fertig gepresst ist. Ziehe die Schrauben nach 1-2 Tage nochmal nach. Du kannst die Presse auch öffnen und nachschauen wie weit der Pressvorgang gediehen ist.
Sind deine Blumen fertig gepresst, das heißt wirklich platt & trocken, kannst du sie aus der Presse herausnehmen und sie für deine Projekte verwenden.

Und weil ich so viel Spaß dabei hatte, habe ich das Blumenpressen auch mal im Video festgehalten. Inklusive kleiner Krabbeltierchen …

Auf meinem Pinterest-Board habe ich außerdem einige Ideen gesammelt, was man Schönes mit den gepressten Blumen machen kann. Unter anderem findest du dort auch Ideen aus meinem Buch »Veilchen, Farn und Ringelblumen – Gestalten mit gepressten Pflanzen«, schau mal vorbei!

Fotos © Jean-Marie Engel | Kathrin Bender

Like it, share it.

0 Kommentare zu “Blumenpressen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.