Zweinullfünfzehn

Hallo Du. Neues.
Ich habe einiges vor mit dir. Machst du mit?

An Julies Zettel denke ich immer wieder. Im Frühjahr, im Herbst, zum neuen Jahr. Ich mag eigentlich auch keine Vorsätze – vielleicht, weil sie zu sehr mein schlechtes Gewissen ansprechen. Weil ich dazu neige, mir mehr vorzunehmen als zu schaffen ist. Oder die guten Sätze schlicht im Alltag unter- und vergessen gehen.
Listen mag ich dafür sehr.
Listen, mit Dingen, die ich tun will, die ich tun muss, die endlich dieses Jahr mal in Angriff genommen werden wollen. Listen mit Dingen, die ich gerne täte und lernte und Dinge, die einfach nur so schön wären. Zeile um Zeile kann ich damit füllen.
Und so werden aus schönen Plänen & Ideen ganz schnell Vorsätze. Worte, die fast schon Unbehagen hervorrufen, weil sich das Gewissen wieder meldet. Das, was laut ruft: Du wolltest doch, wann machste denn endlich?
Der Tag hat einfach leider nur 24 Stunden. Das wird auch morgen nicht anders sein. Oder übermorgen.

Ein Satz von Julies Zettel hallt ganz besonders nach in Kopf und Ohr:

»Entschlossen loslegen, statt nur in die Ferne zu wünschen und darauf zu warten, dass dann alles von alleine passiert.«

Denn das tut es nicht. Nie! Und wenn nicht ich loslege, wer dann?

Nimm‘ dein Glück in die Hand.

Das ist der erste, und überhaupt der allerwichtigste Punkt* auf meinem ganz persönlichen Jahreszettel.
Inklusive einer kleiner Anmerkung: Fange direkt damit an!

Auf ein aufregendes 2015!

 

* Ferner wären da noch: Aquarellieren (lernen), Siebdrucken, (endlich ein ordentliches) Brotbacken, mehr Zeit für mich nehmen, einen Raum für karamelo finden, mich nicht zu hetzen & manches auch einfach mal sein lassen.

Like it, share it.

3 Kommentare zu “Zweinullfünfzehn

  1. und mit wunderbarer post hast du losgelegt. merci, so freudebringend.

  2. ein blumiges 2015 – so schön – das wünsche ich dir auch. und, ja, loslegen. auf meinen schreibtisch habe ich gekritzelt – start today!
    lg
    dania

  3. so schön und wahr der zettelvorsatz. auch von mir für dich ein schönes 2015 – liebe grüße, julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen