Osterflechten

Blasenflechte

Ich gebe zu, diese Pflänzchen ist nicht unbedingt die typische Frühlings-
pflanze, geschweige denn ein frühlingshaftes Zweiglein. Aber wenn überall Hasen herumhüpfen, rosa Zweige ihre Blüten in die Kamera strecken und Eier gedippt, gedyed oder gesprenkelt werden, mag und muss ich nicht noch weiter in die österliche Kerbe hauen. Zumal ich eh ein, naja, Oster-Muffel bin. Unsere Dekoration beschränkt sich auf ein paar Basteleien der Kinder, aufgetautes aus meinen Kindergartentagen und klassisch gefärbte Eier bei der Oma.
Vielleicht rührt meine diesjährige Muffelei aber daher, dass der schön ausgedachte Versuch, Eier mit Roten Beeten, grünem Tee, Blaubeeren & Safran zu färben, absolut in die Hose gegangen ist.
Die doofen Eier nahmen allesamt überhaupt keine Farbe an, so dass ich schließlich die übriggebliebenen Farben vom letzten Jahr aus der hinter-
sten Ecke der Küchenschublade hervorkramen musste, damit überhaupt noch ein Stück Schale bunt wurde!
Deswegen also heute keine Eier, sondern Flechten*.
Sieht auch schön aus. Finde ich.

Wobei … diese Eier-Färbetchnik würde mir auch gefallen …

 

*Hierbei handelt es sich vermutlich um eine Hypogymnia physodes, eine Blasenflechte, die ich letzten Sommer von spanischen Steinen geknibbelt habe.

Like it, share it.

0 Kommentare zu “Osterflechten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.