Traubensüß

Traubenkuchen aus der Schrot & Korn

Man nehme einen Mürbeteig, Vanillepudding und viele Trauben. Voilà!

Ein simples Rezept, wie ich es liebe.

Allerdings sollte man nicht zu viele Dinge gleichzeitig tun, sonst brennt der Pudding an.
Und wenn man das Rezept VOR dem Backen lesen würde, müsste man sich auch nicht wundern, dass der Kuchen nach dem Aufschichten des Puddings und der Trauben gar nicht mehr in den Ofen muss …
So musste er danach trotzdem noch in den Ofen, was ihm aber auch ganz und gar nicht geschadet hat!

Und wenn man das Rezept sogar vor dem Einkaufen lesen würde, dann könnte man den Pudding auch mit Traubensaft anrühren. Aber: muss man nicht. Milch tut’s auch!

Gefunden habe ich die Vanilletarte mit Trauben übrigens in der letzten Schrot & Korn. Prädikat: Nachbackenswert!

Sonntagssüßer Apfelkuchen

Dutch Apple Pie

Letzte Woche waren wir auf dem Lande bei den Gr0ßeltern und sind zufällig in das Apfelpflückfest im Nachbarort reingeraten. Wir natürlich ab in die Plantage und kiloweise Äpfel gepflückt.
Jetzt steht eine große Kiste auf dem Balkon, gefüllt mit TopazElise (dem »Männerapfel«, wie es der Erntehelfer ausdrückte. Keine Ahnung warum …). Beide wollen gegessen, gekocht, verkompottiert und anderweitig verarbeitet werden. Was liegt also näher – und geht schneller – als ein Apfelkuchen? Diesmal in der holländischen Variante eines Dutch Apple Pies. Eine halbegedeckte Version mit Teiggitter obendrauf. Und Rosinen innendrin, die eigentlich (momentan) von zwei Familienmitgliedern gar nicht gemocht werden und empört aus dem Müsli gepickt werden.
Wie gesagt, eigentlich …

Prummetaat

Prummetaat beim Sonntagssüß

Kein Sommer ohne Prummetaat!
Weil der Urlaub kurz vor der Tür steht – und ich Angst hatte, danach nicht mehr in den Genuß zu kommen– und weil die Pflaumen am Baum schon so früh reif waren, war es gestern Zeit für eine typisch rheinländische Spezialität: den Prummetaat. (Oder heißt es die Prummetaat?)
Mit zuckersüßen Pflaumen, den Prummen eben, einem nur halb so dicken Hefeteig, wie man ihn sonst in den hiesigen Bäckereien bekommt und einem Hauch Zucker & Zimt obendrauf eine wahre Köstlichkeit.
Wie gut, dass noch ein letztes Stück da ist, das mir den Montag gleich auch noch versüßt!

Geburtstagssüß

bunter Geburtstagskuchen

Ein halbes Jahrzehnt gab es dieses Wochenende zu feiern – da musste es natürlich ordentlich bunt werden!
Meine Version des farbenfrohen Schichtkuchens ist mangels mehrerer Formen der gleichen Größe und meiner eigenen Ungeduld nicht ganz so schick & vielschichtig geworden, wie das Vorbild hier, das ich bei Butterflyfish gefunden habe, aber die Augen der Kinder dafür umso größer!
Bunter Kuchen schmeckt einfach viel besser!
Bestandteile: 100% Zitronenkuchen nach dem Rezept, das ich bei foolforfood entdeckt habe, plus Lebensmittelfarben. Dazu ein Frosting aus Frischkäse und viele bunte Perlen obendrauf. Eben all das, was man sich mit 5 so wünscht …