Getopftes & gepflanztes

karamelo_Pflanzen_ziehen_02 karamelo_Pflanzen_ziehen_03   karamelo_Pflanzen_ziehen_04 Hummelglück & Zitronenkerne pflanzen Zitrone aus Kernen ziehen Wassermelone aus Kernen ziehen Wassermelone aus Kernen ziehen Wassermelone aus Kernen ziehen

Muße. Zeit für mich. Zeit für meine kleinen grünen Freunde. Buddeln, graben, pflanzen. Love it! Schrieb ich ja schon an andere Stelle … Der perfekte Ausgleich für den Tag vor dem Bildschirm.
Mich reizt der Gedanke, Dinge wachsen zu sehen. An einem Kern die erste Wurzel zu entdecken (bei meinen, mittlerweile drei, Avocados bisher leider noch nicht!), den kleinen Spross, der vorsichtig aus der Erde lugt, die ersten Blätter, die sich zart entfalten.
Wie bei den gesammelten Kernen aus dem letzten Sommerurlaub, die mein Herz hüpfen lassen: Sardische Wassermelonen, ob die sich auch auf dem Acker gut machen?
Ausserdem versucht: Zitronen & Quitten aus Kernen zu ziehen. Aus der Blümchentasse der Sauren schaut ein kleiner grüner Zweig hervor. Ob das schon die Zitrone ist??
Dazu Bohnen, vom Schulfreund des großen Kindes, in der Hosentasche desselbigen entdeckt und eingegraben.
Und sonst, wird abgeknipst bei Freunden & Bekannten oder auch am Wegesrand, wo ich das hübsch gelb blühende Semper Vivum gefunden habe.
Alles wächst.

In diesem Sinne: Habt ein grünes Wochenende!

Like it, share it.

Sardische Sukkulenten

Sardische Sukkulenten


Bei diesem Wetter gerät der Balkon mitsamt seiner Bewohner etwas in Vergessenheit.
Umso mehr erfreue ich mich bei den seltenen Schritten nach draussen an den Pflanzen, die dem Wetter tapfer trotzen. So wie diese kleinen Mitbringsel, die ich dem Garten des Sommerdomizils abgerungen haben. Auch bei Überschwemmung in ihren vorläufigen Behausungen lassen sie die dicken Blätter nicht hängen und recken sich munter gen Himmel.

Like it, share it.

Eine Palme für den Balkon

Eine Palme für den Balkon

 

 

 

 

 

 

Wir retten. Meist Spielsachen wie nicht funktionierende Puppen-Badewannen oder hölzerne Autohäuser, aber auch gerne Möbel, denen ihr einstiger Schick abhanden gekommen ist und die sich über einen Neuanstrich freuen würden. (Meist allerdings erstmal im Keller landen)

Heute mal was anderes: eine Palme.
Vom großen Kind aus dem Augenwinkel hinter einer Tonne entdeckt. Das Sperrmüll-Rettungs-Gen wurde erfolgreich weitervererbt.
Jedenfalls musste das gekrümmte Pflänzchen mit nach Hause.
Eine Palme wollte ich immer schon mal habe. Ich dachte da allerdings eher an eine Schatten spendende für die Terrasse neben dem Pool, zwischen den Olivenbäumen, am noch zu findenden Zweitwohnsitz. Mit ein paar Datteln dran oder so.

Aber fangen wir mal klein an. Ich fürchte nur, dass dieses Exemplar eher für den Innenraum als für den Balkon gedacht ist.
Hat jemand Erfahrung mit der Freiland-Haltung?

MerkenMerken

MerkenMerken

Like it, share it.