Winterzweige

Winterliche Zweige Tusche-Zeichnung | ink drawing winter sprigs

Ein Gemisch aus Grau, Braun und wenig Grün gibt der Balkon derzeit her. Ein paar einzelne Farben, die sich nicht unterkriegen lassen und tapfer ihre Köpfe in die Luft recken, ausharrend bis zum nächsten Sonnenstrahl. #winterflowers #ink drawing

Wildes Kräuterpicknicken

Kräuterwanderung mit kräuterkauzKräuterwanderung mit kräuterkauz

Kräuterwanderung mit kräuterkauz

Lange gewünscht, lange geplant und hoffentlich lange davon zehrend! Eine Kräuterwanderung mit anschließendem Kräuterpicknick mit Daniel & Diego vom kräuterkauz in der Flehbacher Aue. Gar nicht weit von hier, stadträndisch gelegen. Am Rande von Köln.Ein paar Hektar Vorort-Wildnis, die reiche Schätze für große Tafeln bietet: Wilder Hopfen, Knoblauchrauke, Brennessel, Spitzweggerich, Wasserdarm, wilder Schnittlauch, große Klette, Wiesen-Bärenklau, Sauerampfer und Giersch wurden erkannt, gesammelt & verkocht und haben alle satt gemacht. Einzig mit einem großen Korb Grünzeug und ein bisschen Brot. Eine große Pfanne, etwas Öl und Feuer. So einfach kann es sein.

Read More

Bärlauchfest

Bärlauch

Spaziergewandert mit der ganzen Familie im Bärlauchtal. Voreifelige Hänge voll von duftendem Grün und eifrig pflückende Hände, die Blatt für Blatt in die Körbe wandern ließen.
Die Regale füllen sich nun mit den ersten frühjährlichen Gläsern. Darin: Sattgrünes Bärlauch-Pesto mit gerösteten Mandeln, dafür ohne Parmesan. Für den veganen Mann.

Das unterwegs Suchen & Pflücken lässt mein Sammelherz hüpfen. Erfreut, auch immer wieder auch erstaunt – aber vor allem sehr dankbar! – über das, was die Natur in solcher Fülle anzubieten hat. Ohne, dass  jemand sät, kultiviert, sich  kümmert. Es ist einfach da. Und wir dürfen uns daran bedienen.
Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Neben Löwenzahn, Sauerampfer und Giersch. Grünes, was ich (noch) nicht vom ungenießbaren Kraut unterscheiden kann. Bald aber lernen werde, auf meiner ersten Kräuterwanderung: Weges- und Wiesenrandgrün gemeinsam sammeln und anschließend kochen. Ein grünes Kräuter-Fest!

Weihnachten im Quadrat: Florale Objektkästen

florale Objektkästen // solebich Adventskalender 2013 karamelo_floraleObjektkaesten_04_kl karamelo_floraleObjektkaesten_07_kl

Ich mag es sehr, mich mit floralen Fundstücken zu umgeben, die sich beim Gang über Wald & Wiese in meine Taschen schmuggeln. Viel zu schade sind sie für die Schublade und Kisten. Und die kleineren unter ihnen finden auch keinen Platz in Vasen & Gläsern.
Für den Adventskalender der Wohncommunity so leb‘ ich habe ich mir in diesem Jahr eine eckige Bastelei überlegt:
Florale Objektkästen, die den kleinsten der Zweige und Zapfen ein schmuckes Zuhause bieten.

Alles was ihr dafür braucht, findet ihr in Haus und Garten:

florale Fundstücke aller Art: Zapfen, Zweige, Blätter, Getrocknetes oder auch frisch Geschnittenes
Schachteln oder Kästchen
Schere und Kleber
Knete
Seidenpapier, ggf. Stoffreste, Spitze o.ä.

Und so geht’s:

Die Schachtel wird innen mit Seidenpapier ausgelegt. Das wird, zumindest an den Kanten, mit Kleber fixiert. Nehmt am besten einen Klebestift, Flüssigkleber scheint durch das dünne Papier durch.

Aus der Knete rollt ihr eine Wurst, die so breit ist wie eure Schachtel. Diese »Knetwurst« überzieht ihr ebenfalls mit Seidenpapier (oder mit einem Stoffrest) und steckt die Zweige, Zapfen und Äste hinein. Im Anschluß fxiert ihr das Ganze mit Klebstoff am Boden der Schachtel.

Blättriges

Kleine Blätter mit der Blumenpresse getrocknet

Faszinosum Blatt. Blättchen, aus der Presse gefallen.
Mitsamt den Spuren ihrer Vorgänger, die sich in das über die Jahre vergilbte Papier gedrückt haben, die teilweise noch von Schulzeiten sprechen. Von Herbarien, die in der Sachkunde angelegt wurden. Von Sammlungen meiner Mutter, in den Zeiten, in denen ich nichts mit Floralem anzufangen wusste. Vom wiederentdecken – und heute fleissigen befüllen & pressen.

Andere Blätter, am Wochenende Seite um Seite verschlungen und ein Nieaufhörenmögen gewünscht.

 
PS: Eine kleine Ankündigung vorweg: Die Shops werden am Mittwoch geschlossen, karamelo macht Urlaub bis zum 30. August.

 

Getopftes & gepflanztes

karamelo_Pflanzen_ziehen_02 karamelo_Pflanzen_ziehen_03   karamelo_Pflanzen_ziehen_04 Hummelglück & Zitronenkerne pflanzen Zitrone aus Kernen ziehen Wassermelone aus Kernen ziehen Wassermelone aus Kernen ziehen Wassermelone aus Kernen ziehen

Muße. Zeit für mich. Zeit für meine kleinen grünen Freunde. Buddeln, graben, pflanzen. Love it! Schrieb ich ja schon an andere Stelle … Der perfekte Ausgleich für den Tag vor dem Bildschirm.
Mich reizt der Gedanke, Dinge wachsen zu sehen. An einem Kern die erste Wurzel zu entdecken (bei meinen, mittlerweile drei, Avocados bisher leider noch nicht!), den kleinen Spross, der vorsichtig aus der Erde lugt, die ersten Blätter, die sich zart entfalten.
Wie bei den gesammelten Kernen aus dem letzten Sommerurlaub, die mein Herz hüpfen lassen: Sardische Wassermelonen, ob die sich auch auf dem Acker gut machen?
Ausserdem versucht: Zitronen & Quitten aus Kernen zu ziehen. Aus der Blümchentasse der Sauren schaut ein kleiner grüner Zweig hervor. Ob das schon die Zitrone ist??
Dazu Bohnen, vom Schulfreund des großen Kindes, in der Hosentasche desselbigen entdeckt und eingegraben.
Und sonst, wird abgeknipst bei Freunden & Bekannten oder auch am Wegesrand, wo ich das hübsch gelb blühende Semper Vivum gefunden habe.
Alles wächst.

In diesem Sinne: Habt ein grünes Wochenende!

Gebüsche

Gebueschkaramelo_Gebuesch_03 karamelo_Gebuesch_04Gebuesch

Grüne Strassenecke, Gebüsche am Wegesrand. Ackerbegrünung. Das Ineinander von Ästen & Blättern. Das Ringen eines jeden Zweigs um den besten (Sonnen)Platz.
Ruhepol & Blickfang bei jedem Vorbeigehen. Und natürlich Fundgrube für die Blattsammlung.

Mehr gesammeltes Grün für die Augen habe ich hier zusammengetragen, wer mag …

1 2 3 4