florale Funde

Eukalyptus ZweigEukalyptus Zweig Eukalyptus ZweigEukalyptus Zweig

Neulich im Blumenladen …  streckte ein eingefärbter Eukalyptus seine Zweige nach mir aus und warf, zuhaus‘, blättriges Schatten-Gewirr an die Wand.
Ach, und in Farbe ist er auch ganz wunderhübsch, aber das ein ander‘ Mal …

Habt ein schönes Advent-Wochenende!

Sterne, Tannen & Pferdchen – Weihnachtsstempel-Workshop mit karamelo

Weihnachts- Stempelworkshop – Weihnachtsstempel selbermachenWeihnachts-Stempelworkshop_07Weihnachts-Stempelworkshop_14Weihnachts-Stempelworkshop, Weihnachtliche Stempel schnitzen Weihnachts-Stempelworkshop_17 Weihnachts-Stempelworkshop_18Weihnachts- Stempelworkshop – Weihnachtsstempel selbermachen

 

 

In einer fröhlichen Runde ist der letzte Workshop für dieses Jahr zu Ende gegangen.
In Zusammenarbeit mit dem Familien-Stadtmagazin känguru hatte ich letzten Donnerstag zum weihnachtlichen Stempelschnitzen in die Alte Feuerwache in Köln eingeladen. Ob Nadelbäume, Sterne oder Weihnachtsmänner – was geschnitzt wurde, blieb den Teilnehmerinnen selbst überlassen. Da ich dieses Mal keine Vorlagen mitgebracht, war die eigene Kreativität gefragt. Und auch wenn die ein oder andere Dame anfangs noch etwas zögerlich war und nicht so recht wußte, wo anzufangen, kamen am Ende viele wunderbare Weihnachtskugeln, Tannenbäume, Herzen und Tiere heraus.

Vielen Dank allen, die mitgemacht haben! *

* Wer auch mal gerne mal an einem Stempel-Workshop teilnehmen möchte, schreibt mir eine Email an hello@karamelo.de, ich nehme dich dann in den Verteiler auf.

Hello November!

Stempel – Geometrische Sterne
Stempel HaselnusszweigStempel Mistelzweig Stempel Zweiglein Stempel für die Küche – Dill Stempel Sternenblume

Wo kommst du denn her? War nicht grade noch Sommer?

Mit halbem Fuß stecke ich noch im selbigen, auch wenn der Fuß mittlerweile kniebestrumpft und hausbeschuht ist. Die Wochen sind nur so dahin gezogen und während das kleine Kind die ersten Wunschzettel schreibt und klebt, wundere ich mich über das verschwundene Grün vor meinem Fenster und die nicht aufgefüllten Holundersaft-Vorräte in meiner Kammer. Das Beerensammeln habe ich in diesem Jahr einfach verpasst!

In der Zwischenzeit sind aber nicht nur einige neue Weihnachtsmotive – Sterne und Pflänzlein – entstanden und schon in die Shops eingezogen, sondern auch viele, viele neue Fotos. Von Blumenkränzen, Sternen und Misteln, von Dill- und Haselnusszweigen, von Besteck und Töpfen, von Punkten, Dreiecken und Kringeln.
Sie alle sind in mein erstes Lookbook gewandert. Tage-, nein wochenlang wurden Karten, Umschläge, Zweige und Nüsse auf dem Papier hin und her ins rechte Licht gerückt. Langzeitprojekt Nummer 2 für dieses Jahr.
Wiederum nach vielen Ent- und Verwürfen, Diskussionen und nächtelangem Bilderschieben (mit den eigenen tut man sich doch immer am schwersten) ist er nämlich nun endlich fertig, der kleine Katalog. Florale Stempel, Stempel für die Küche, abstrakte Stempel, Weihnachtsstempel und nicht zuletzt die botanischen Drucken – hier sind sie jetzt alle versammelt.

Und darüber freue ich mich am allermeisten!
Schaut mal hier: karamelo – lookbook

Auf und davon

Hortensien & Farn im Garten

Ich verabschiede mich bis Ende Juli in die bretonische Sommerfrische.
Meer, Strand, hoffentlich etwas Sonne und Zeit zum Allesbaumelnlassen, so der Plan. Im Gepäck: Surfbrett, Kamera, Stifte, ein bisschen Literatur und ein Tipp von Rike.
Das sollte reichen. À plus!

Die Shops öffnen am 4. August wieder.

Beeren-Hochzeit

Individualisierbare Hochzeitsstempel Motiv Blaubeere / Heidelbeere

A & T hatten sich eine Blaubeere für ihr Fest gewünscht …
So ist, nach einigen Entwürfen, dieser kleine Zweig auf den Einladungen zu ihrer Hochzeit gelandet.

Wildes Kräuterpicknicken

Kräuterwanderung mit kräuterkauzKräuterwanderung mit kräuterkauz

Kräuterwanderung mit kräuterkauz

Lange gewünscht, lange geplant und hoffentlich lange davon zehrend! Eine Kräuterwanderung mit anschließendem Kräuterpicknick mit Daniel & Diego vom kräuterkauz in der Flehbacher Aue. Gar nicht weit von hier, stadträndisch gelegen. Am Rande von Köln.Ein paar Hektar Vorort-Wildnis, die reiche Schätze für große Tafeln bietet: Wilder Hopfen, Knoblauchrauke, Brennessel, Spitzweggerich, Wasserdarm, wilder Schnittlauch, große Klette, Wiesen-Bärenklau, Sauerampfer und Giersch wurden erkannt, gesammelt & verkocht und haben alle satt gemacht. Einzig mit einem großen Korb Grünzeug und ein bisschen Brot. Eine große Pfanne, etwas Öl und Feuer. So einfach kann es sein.

Read More

Rosmarinsirup

Rosmarinsirup selbermachen

Lieber Rosmarinus, Tau des Meeres, du mit ein wenig zuckriger Süße, deine klebrigen Blättchen geköchelt im Wasser, man muss deine feine Herbe einfach mögen. Am liebsten in einem Glas mit trockenem Riesling-Sekt. So wirst du mir in diesem Sommer sicher noch einige Abende versüßen.
Hugo adé!

für einen herbfeinen Sirup brauchst du

300g Rohrzucker
500ml Wasser
6 große, frisch gepflückte Rosmarinzweige

Den Rosmarin von den Stengeln befreien, währenddessen das Wasser zum aufkochen bringen und den Zucker darin auflösen. Die Rosmarin-Blätter dazugeben und eine gute Stunde köcheln lassen.
Den Sud anschließend durch ein feines Sieb gießen und in sterilisierte Flaschen abfüllen.

Einen Schuss abgekühlten Rosmarin-Sirup mit Prosecco/Sekt/Cremant oder anderem Prickelwasser aufgießen, klickklack, ein paar Eiswürfel dazu und – wer mag – eine frische Erdbeere oder eine Scheibe Zitrone. Hello Summer!

Bärlauchfest

Bärlauch

Spaziergewandert mit der ganzen Familie im Bärlauchtal. Voreifelige Hänge voll von duftendem Grün und eifrig pflückende Hände, die Blatt für Blatt in die Körbe wandern ließen.
Die Regale füllen sich nun mit den ersten frühjährlichen Gläsern. Darin: Sattgrünes Bärlauch-Pesto mit gerösteten Mandeln, dafür ohne Parmesan. Für den veganen Mann.

Das unterwegs Suchen & Pflücken lässt mein Sammelherz hüpfen. Erfreut, auch immer wieder auch erstaunt – aber vor allem sehr dankbar! – über das, was die Natur in solcher Fülle anzubieten hat. Ohne, dass  jemand sät, kultiviert, sich  kümmert. Es ist einfach da. Und wir dürfen uns daran bedienen.
Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Neben Löwenzahn, Sauerampfer und Giersch. Grünes, was ich (noch) nicht vom ungenießbaren Kraut unterscheiden kann. Bald aber lernen werde, auf meiner ersten Kräuterwanderung: Weges- und Wiesenrandgrün gemeinsam sammeln und anschließend kochen. Ein grünes Kräuter-Fest!

1 2 3 4 5 6 28