Petersiliengrünes im Glas – Petersilienpesto

Petroselinum crispum. Ein Bund zuviel gekauft. Ein schnelles Pesto gemacht.

Petersilienpesto, Petersilie Illustration | STUDIO KARAMELO | parsley illustration sketchbook

Petersilie ( 1 Bund) waschen, trockenschütteln, vom Stiel gezupft in den Mixer geben. Dazu einen großen Schuß Olivenöl, zwei kleine Knoblauchzehen, eine handvoll Cashewkerne, eine kleine handvoll Mandeln plus eine handvoll geriebenen Parmesan.
Salzen, pfeffern, mixen.
Soviel Olivenöl nachgeben bis das Petersilienpesto eine geschmeidige Konsistenz hat. In saubere Gläser abfüllen.
Für die vegane Variante den Parmesan durch ein paar mehr Cashewkerne und Mandeln ersetzen.
Petersilienpesto schmeckt nicht nur zu Pasta aller Art lecker, sondern auch herbstlich hervorragend zu Semmel- & Serviettenknödeln mit Pfifferlingen.

Knoblauchsrauke eignet sich auch sehr gut für einen flotten Gruß aus der Küche.

 

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.