Selbstaufgesetzter Lavendel-Likör

lavendel-likoer-selbstgemacht_04_kl

 

 

 

 

Gesammelte Blüten im Glas.
Vor einigen Wochen wurden die Lavendelbüsche auf dem Balkon auf die kalte Jahreszeit vorbereitet, gekürzt & gestutzt.
Zum Wegwerfen viel zu schade, der Vorrat an Lavendelsäckchen noch reichlich, also was tun mit den geschnittenen Blüten? 
Nach den köstlichen Resultaten der Schlehen im vergangenen Jahr, habe ich Kandis & Korn gemischt und mich nochmal an einem selbst aufgesetzten Likör versucht. 

Lavendel Likoer selbstgemacht | ansetzen | STUDIO KARAMELO | lavender liqueur homemade

Farblich ist mein Lavendellikör wahrlich keine Attraktion, was aber eher am braunen Kandis als am verwendeten Kraut liegt, dafür schmeckt er umso feiner, zuckersüß nach einem Hauch Provence.
 
Dafür braucht’s:
• einen Bund Lavendel 
• 200g Kandiszucker (ich habe braunen genommen, daher auch die Färbung)
• 1 Flasche Korn
• 1 Bio-Zitrone

Ausserdem ein großes Einmachglas für den Ansatz.

Die Lavendelblüten abspülen und den Stiel bis hin zum Blütenansatz entfernen. Die Zitrone heiss abwaschen, in Scheiben schneiden und in das Einmachglas geben. Den Kandis und die Blüten dazugeben und mit dem Korn aufgießen.
Den Ansatz habe ich rund 8 Wochen stehen lassen, immer mal wieder auf den Kopf gedreht und geschüttelt, damit sich der Kandis gut auflöst.
Anschließend den Likör durch ein feines Sieb abgeseihen und in Flaschen füllen.

Ein feines Tröpfchen für Großmütter, Tanten und andere Liebhaber süßer Spirituosen.

Und wer gerne hausgemachte Geschenke aus der Küche verschenkt, hat jetzt noch genug Zeit den Ansatz bis Weihnachten zum Likör werden zu lassen. 
 
Den Stempel für den Gift Tag findet ihr übrigens hier.
 lavendel-likoer-selbstgemacht_02_kl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.